Kaufen & Verkaufen


Übersicht




Informationen für Käufer

Was Sie als Bieter wissen sollten:
Das Auktionshaus Schwab veranstaltet jährlich bis zu acht Auktionen. Die Auktionen sind öffentlich und für jeden frei zugänglich. Sie sind stets ein spannendes Erlebnis. Wir laden Sie ein, die besondere Atmosphäre einer Auktion zu genießen, egal ob Sie selbst mitsteigern oder einfach nur zusehen möchten.
Während der Auktion ruft der Auktionator die Objekte in der Reihenfolge des Kataloges zum Limitpreis auf. Gesteigert wird in der Regel in Schritten von 10%. Gebote können im Saal, schriftlich oder live im Internet abgegeben werden. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf eines Gebotes kein Übergebot abgegeben wird und der Hammer fällt.

Über die Objekte:
Informationen zu den Objekten können Sie dem Katalog entnehmen. Besuchen Sie uns gerne auch während der Vorbesichtigungszeit in unseren Geschäftsräumen, um die Objekte näher zu begutachten. Die Vorbesichtigung findet für gewöhnlich in der Woche vor der Auktion von Montag bis Freitag zu unseren Geschäftszeiten und nach Vereinbarung statt. Sollten Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und lassen Ihnen Detailfotos zukommen.

Wie entsteht ein Zuschlagspreis?
Die im Katalog angegebenen Limitpreise geben den Startpreis der Objekte an. Der für den Käufer zu zahlende Preis ergibt sich aus dem Zuschlagspreis – dem höchsten Gebot - und dem Aufgeld von 20% zuzüglich der gesetzlichen MwSt. von 19% (insgesamt 23,8%).

Wie wird man Bieter?
Um Bieter zu werden, müssen Sie sich einmalig kostenlos auf unserer Website registrieren. Als Saalbieter können sie sich mit einem gültigen Lichtbildausweis ebenso vor Ort registrieren lassen.

Wie bietet man?
1. Schriftlich (in Form von Email, Brief oder Fax):
Senden Sie uns bis zu einem Tage vor der Auktion Ihr Bieterformular mit den Los-Nummern Ihrer favorisierten Objekte und Ihren jeweiligen Höchstgeboten (Betrag, bis zu welchem wir für Sie mitbieten dürfen). Wir garantieren Ihnen, dass Sie den Zuschlag unter Ihrem Höchstgebot erhalten, wenn keine anderen, höheren Gebote vorliegen.

2. Per Telefon:
Telefonische Gebote nehmen wir ab einem Limit von 50 € gerne entgegen. Informieren Sie uns schriftlich oder telefonisch an welchen Objekten Sie interessiert sind und vergewissern Sie sich, dass Sie zum Zeitpunkt der Auktion erreichbar sind. Wir rufen Sie direkt aus dem Auktionssaal an, wenn Ihr Wunschobjekt versteigert wird. Falls wir Sie nicht erreichen können, bieten Sie automatisch und bindend den Limitpreis oder den Betrag, den Sie als Höchstgebot hinterlassen haben.

3. Im Saal:
Registrieren Sie sich am Auktionstag an der Bieterkasse in unseren Geschäftsräumen. Die Bieterkasse öffnet mindesten eine halbe Stunde vor der Auktion; bitte halten Sie einen gültigen Lichtausweis bereit, um eine Bietertafel zu erhalten.
Durch deutliches Heben ihrer Bietertafel, können Sie auf Objekte bieten. Jedes Gebot erhöht den Preis in der Regel um 10%, wobei sich der Auktionator Abweichungen vorbehält. Der Zuschlag wird durch den Auktionator mit den Worten „Zum Dritten“ erteilt und ist verpflichtend. Als Saalbieter sichern Sie sich den Vorteil einer Ermäßigung des Aufgeldes (18 anstatt 20% zzgl. ges. MwSt.).

4. Live mitbieten über das Internet:
Denken Sie rechtzeitig daran, sich als Live-Bieter registrieren zu lassen, um bequem von zuhause aus die Auktion mitzuverfolgen und mitzubieten. Bei Live-Bietern wird ein Aufgeld von 23% fällig (mit MwSt. insgesamt 27,37%).

Bezahlung, Abholung und Versand
Die Ware kann während oder unmittelbar nach der Auktion von den Saalbietern gegen Bezahlung abgeholt werden. Schriftliche Bieter erhalten nach Zuschlag eine Rechnung und nach deren Bezahlung die Ware. Der Käufer zahlt die Versandkosten. Diese werden individuell berechnet. Nach Kundenwunsch bieten wir auch versicherten Versand an. Die Bezahlung ist mit allen gängigen Zahlungsmöglichkeiten (Überweisung, EC-Karte, Kreditkarte und bar) möglich.

Auktion verpasst?
Sofern die Einlieferer zugestimmt haben, sind nicht versteigerte Gegenstände im freihändigen Verkauf bis ca. 4 Wochen nach der Auktion zum Limitpreis zu erwerben. Stöbern Sie in unserem Nachverkauf oder Shop.






Informationen für Verkäufer


Warum sollten Sie bei uns verkaufen?
Entdecken Sie Ihre verborgenen Schätze! Wir bewerten Ihre Objekte und ermitteln den aktuellen Marktpreis für Sie kostenlos und unverbindlich. Falls sich Ihre Objekte für eine Auktion eignen, können Sie sie uns zur Versteigerung überlassen. Wir kümmern uns verantwortungsvoll um ihre Einlieferung und bearbeiten diese professionell nach kunstwissenschaftlichen Standards.
Kosten entstehen für Sie erst bei Zuschlag in der Auktion oder, falls dem zugestimmt wurde, beim Nachverkauf, der bis zu vier Wochen nach der Auktion läuft. Die Kommission beläuft sich auf 23,8% (inkl. MwSt) des Zuschlages, den wir für Ihre Einlieferung erzielen konnten. Da sich unser Gewinn an dem Ihrigen orientiert, können Sie sicher sein, dass wir unser Bestes tun, um für Sie den bestmöglichen Preis zu erzielen.

Unsere Leistungen umfassen Folgendes:
Ihre Einlieferung ist versichert. Sie wird nach kunsthistorischen Aspekten untersucht und beschrieben. Alle Objekte werden in der Regel mehrmals fotografiert und mit Objektbeschreibungen in unserem Katalog, der weltweit zugänglich gemacht wird, veröffentlicht. Wir beantworten in verschiedenen Sprachen Anfragen der internationalen Kunden und machen für diese, falls dies gewünscht wird, weitere Fotografien Ihrer Objekte. Die Vorbesichtigung der Objekte wird von uns betreut und wir beraten Interessierte zu den Objekten. Nach der von uns veranstalteten Auktion kümmern wir uns um die Abwicklung von Versand, Bezahlung und Zollformalitäten. Eine kompetente Öffentlichkeitsarbeit sowie Werbung in unterschiedlichen Medien runden unsere Dienstleistungen ab.

Wie wird man Einlieferer?
Kontaktieren Sie uns per Email oder telefonisch während unserer Geschäftszeiten, schicken Sie uns Bilder Ihrer Objekte oder kommen Sie nach Vereinbarung eines Termins bei uns vorbei. Sollte es sich um sperrige Objekte oder einen größeren Umfang handeln, geben Sie uns einfach Bescheid und wir kommen gerne zu einer Besichtigung vor Ort.

Was geschieht mit meiner Einlieferung?
Nachdem wir Ihre Objekte katalogisiert haben, erhalten sie von uns einen Korrekturabzug. Dieser wird Ihnen per Email oder per Post zugestellt. Er enthält die Beschreibungen Ihrer Objekte sowie deren Losnummern und Limitpreise. Bitte überprüfen Sie, ob die Beschreibungen und Limitpreise gemäß der Vereinbarungen verzeichnet sind. Am Auktionstag können Ihre Objekte nun ersteigert werden. Innerhalb der Ergebnisliste auf unserer Internetseite können Sie einsehen, ob und zu welchem Preis Ihre Objekte versteigert wurden. Die Objektnummer entnehmen sie dem Korrekturabzug. Falls ein Zuschlag in der Auktion erfolgte, erhalten Sie vier Wochen nach der Auktion eine Abrechnung und die Auszahlung. Sollte dem nicht so sein, erhalten Sie Ihre Objekte zurück und es fallen keine Kosten für Sie an.

Ein Beispiel:
Die Familie X aus Y ist infolge einer Erbschaft in den Besitz mehrerer verschiedenartiger Kunstobjekte gekommen. Ziel der Familie war es, den Erlös aus der Versteigerung für einen wohltätigen Zweck zu stiften. Sie wendet sich an das Auktionshaus Schwab und wurde umfassend betreut hinsichtlich Erfassung und Bewertung der Objekte. Unter anderem befand sich darunter ein Silberbecher, der zunächst niemandem ins Auge fiel. Bei näherem Begutachten und mit der Sachkenntnis des Versteigerers für Silber wurde schnell deutlich, dass es sich um einen Züricher Becher aus dem 17. Jh. handelte. Durch die professionelle Beschreibung und korrekte Zuordnung der Punzen konnte der Zuschlag bei 8.400 € weit über dem festgesetzten Limit von 1000 € erfolgen. Für die Familie X bedeutete dies eine echte Überraschung und der Erlös kam einem guten Zweck zugute.

An diesem Einzelfall wird deutlich, wie wichtig das Vertrauen in die Sachkenntnis des Auktionators und seines Teams ist, denn unser Erfolg ist auch gleichzeitig der Ihre.


Einlieferungsvertrag

Kompakte Informationen zur Einlieferung und einigen Beispielen vergangener Auktionen finden Sie in unserem Informationsflyer.